CITESwoodID: Beschreibungen, Illustrationen, Identifikation und Abruf von Informationen

DELTA Home

H. G. Richter, K. Gembruch, G. Koch

Swietenia spp. (Echtes Mahagoni, True Mahogany) - CITES II

Nomenklatur. Familie: MELIACEAE. Weitere handelsrelevante Arten: Arten: S. macrophylla, S. mahagoni, S. humilis. Weitere Handelsnamen: Amerikanisches Mahagoni, Honduras-, Tabasco-, Nicaragua-Mahagoni (DE); caoba (cAm), aguano (PA, PE); mogno (BR); orura (VE); zopilote (MX); sapoton (SR); yulu (NI), crura (BO); acajou d'Amérique (FR), American mahogani, baywood (GB), broadleaf mahagony (US). Kurzzeichen nach DIN EN 13556: SWMC, nur Swietenia macrophylla. Interner Code: MAH.

CITES(EU) Schutzstatus. Geschützt unter Anhang II(B). Ähnliche Hölzer: Andiroba (Carapa guianensis); Cedro (Cedrela spp.); Tiama (Entandrophragma angolense); Sapeli (Entandrophragma cylindricum); Sipo/Utile (Entandrophragma utile); Bossé (Guarea spp.); Khaya (Khaya spp.); Louro vermelho/wane (Ocotea rubra).

Geographische Verbreitung. Mexiko und Mittelamerika, Karibik, tropisches Südamerika.

Zuwachszonen, Farbe, Faserverlauf, etc. Zuwachszonengrenzen deutlich erkennbar. Kernholz hell bis dunkel rot- braun, rot (cafesuzo claro a oscuro); ohne Farbstreifen. Splintholz farblich deutlich vom Kernholz abgesetzt. Geruch des Holzes nicht ausgeprägt oder fehlend. Holz von mittlerem Gewicht (0,4–0,5–0,65 g/cm3). Wechseldrehwuchs vorhanden, oder nicht vorhanden.

Laubholz oder Nadelholz. Gefäße (Poren) vorhanden (= Laubholz).

Gefäße (Poren). Holz zerstreutporig. Gefäße (Poren) ohne spezifische Anordnung; gruppiert; Porengruppen meist in kurzen (2–3 Zellen) radialen Reihen. Gefäße (Poren) mittel bis groß (90–160–255 µm); sehr wenige bis wenige (2–18). Thyllen nicht vorhanden. Andere Inhalte in Kernholzgefäßen) vorhanden (dunkelrotbraun, seltener auch weiß), oder nicht vorhanden (für den Fall, dass Splintholz und Kernholz nicht klar erkannt werden).

Axialparenchym (Speichergewebe). Axialparenchym vorhanden; gebändert. Parenchymbänder ausschließlich marginal (oder scheinbar marginal); schmal. Andere makroskopisch sichtbare Formen von Axialparenchym: keine.

Holzstrahlen (Markstrahlen). Holzstrahlen schmal; von einheitlicher Größe. Große Holzstrahlen überwiegend unter 1mm hoch.

Stockwerkbau. Stockwerkbau vorhanden, oder nicht vorhanden. Stockwerke regelmäßig (horizontal oder leicht schräg), oder unregelmäßig; Anzahl 2 je mm axial. Zusätzlich zu den Holzstrahlen sind auch das Axialparenchym und die Gefäße stockwerkartig angeordnet.

Harzkanäle. Normale Harzkanäle nicht vorhanden (traumatische Harzkanäle in tangentialen Reihen treten gelegentlich auf).

Physikalische und chemische Tests. Kernholz nicht fluoreszierend. Wässriger Extrakt nicht fluoreszierend; Farbe des wässrigen Extraktes farblos bis bräunlich. Kernstoffe auswaschbar in Kontakt mit Wasser. Alkoholextrakt fluoreszierend (gelblich); Farbe des Alkoholextraktes farblos bis braun, oder rot. Schaumtest positiv. Splitter verbrennt unter Formveränderung zu Asche; Farbe der Asche weiß bis grau.

Weitere Informationen. USA (1992). CITES proposal. Include in Appendix II neotropical populations of Swietenia taxa (S. macrophylla, S. mahagoni and S. humilis, and their natural hybrids). Guatemala and Nicaragua (2002). Siehe auch: Informationsdienst Holz Merkblatt Nr. 18. • mah.jpg. Swietenia spp. (Echtes Mahagoni, True Mahogany). Querschnitt ca. 10x. radiale Oberfläche, natürliche Größe. • mah-and.jpg. Swietenia spp. (Echtes Mahagoni, True Mahogany). Carapa guianensis (Andiroba). Swietenia spp. und Carapa guianensis unterscheiden sich kaum in Farbe, Gewicht und Struktur (Querschitt). Für eine makroskopische Unterscheidung können jedoch die farblich stärker vom umgebenden Gewebe abgehobenen Parenchymbänder und, wenn vorhanden, der Stockwerkbau der Holzstrahlen bei Swietenia spp. dienen. • mah-ced.jpg. Swietenia spp. (Echtes Mahagoni, True Mahogany). Cedrela odorata (Cedro). Cedrela und Swietenia sind ähnlich in Farbe und Gewicht. Cedrela ist halbringporig mit z.T. großen Gefäßen und riecht aromatisch. Swietenia ist zerstreutporig mit mittelgroßen Gefäßen und geruchlos. • mah-tia.jpg. Swietenia spp. (Echtes Mahagoni, True Mahogany). Entandrophragma angolense (Tiama). Swietenia spp. und Entandrophragma angolense sind makroskopisch nicht sicher zu unterscheiden. Die marginalen Parenchymbänder von Entandrophragma angolense heben sich farblich weniger deutlich vom umgebenden Gewebe ab. Stockwerkbau der Holzstrahlen kommt nur bei Swietenia spp. vor. • mah-sap.jpg. Swietenia spp. (Echtes Mahagoni, True Mahogany). Entandrophragma cylindricum (Sapeli). Entandrophragma cylindricum unterscheidet sich von den äußerlich ähnlichen Swietenia Hölzern wesentlich durch das zwischen marginalen Bändern vorkommende Axialparenchym (markiert). Zudem hat Entandrophragma cylindricum einen zimtartigen Geruch. • mah-sip.jpg. Swietenia spp. (Echtes Mahagoni, True Mahogany). Entandrophragma utile (Sipo, Utile). Entandrophragma utile unterscheidet sich von den äußerlich ähnlichen Swietenia Hölzern wesentlich durch das zwischen marginalen Bändern vorkommende, meist bandartige Axialparenchym (markiert). Zudem hat Entandrophragma utile deutlich größere und weniger Gefäße. • mah-bos.jpg. Swietenia spp. (Echtes Mahagoni, True Mahogany). Guarea spp. (Bossé). Guarea spp. lässt sich aufgrund der in dichter Folge stehenden, welligen Parenchymbänder gut von den äußerlich ähnlichen Swietenia Hölzern unterscheiden. Zudem haben einige Guarea Hölzer, z.B. Guarea cedrata, einen charakteristischen aromatischen Geruch. • mah-kha.jpg. Swietenia spp. (Echtes Mahagoni, True Mahogany). Khaya spp. (Khaya, African Mahogany). Khaya spp. unterscheiden sich wesentlich von den äußerlich sehr ähnlichen Swietenia Hölzern durch das Fehlen von makroskopisch sichtbarem Axialparenchym (marginale Bänder). • mah-wan.jpg. Swietenia spp. (Echtes Mahagoni, true mahogany). Ocotea rubra (Louro vermelho, Wane). Swietenia spp. und Ocotea rubra sind sich äußerlich (Farbe, Gewicht) sehr ähnlich, lassen sich aber anhand der Makrostruktur (Querschnitt) gut unterscheiden. Bei Ocotea rubra sind die Gefäße größer, stark verthyllt und oft in diagonalen Reihen angeordnet (markiert) Zudem hat das Holz keine Parenchymbänder.


Die Interaktive Identifikation erlaubt Zugang zu Merkmalsliste, Bildern, kompletten und Kurzbeschreibungen, diagnostischen Beschreibungen, Unterschieden und Ähnlichkeiten zwischen Taxa, Listen von Taxa mit bestimmten Attributen, Zusammenfassungen von Attributen innerhalb von Taxongruppen, geographische Verbreitung.

Zitieren Sie diese Veröffentlichung als: ‘Richter, H.G., Gembruch, K., and Koch, G. 2014 onwards. CITESwoodID: descriptions, illustrations, identification, and information retrieval. In English, French, German, and Spanish. Version: 16th May 2014. delta-intkey.com’.

Inhalt