CITESwoodID: Beschreibungen, Illustrationen, Identifikation und Abruf von Informationen

DELTA Home

H. G. Richter, K. Gembruch, G. Koch

Cedrela odorata L. (Cedro) - CITES III

Nomenklatur. Familie: MELIACEAE. Weitere handelsrelevante Arten: Weitere handelsrelevante Art: Cedrela fissilis . Synonym(e): C. odorata: C. mexicana, C. glaziovii, C. guianensis; C. fissilis: C. balansae, C. brasiliensis. Weitere Handelsnamen: Central American cedar, Honduras cedar, Nicaragua cedar, Tabasco cedar (US, GB); cedar (JA); aluk (CR); calicedro (MX); yalam (NI); cedro amargo (VE); cédrat (GF); red cedar (AN); cédre rouge (FR); cedrela, cedro colorado, cedro real, cedro salteño (AR). Kurzzeichen nach DIN EN 13556: CEXX - für die ganze Gattung Cedrela. Interner Code: CED.

CITES(EU) Schutzstatus. Geschützt unter Anhang III(C) (Colombia, Peru). Ähnliche Hölzer: Swietenia spp., Tectona grandis, Toona spp.

Geographische Verbreitung. Mexiko und Mittelamerika bis Karibik bis tropisches Südamerika.

Zuwachszonen, Farbe, Faserverlauf, etc. Zuwachszonengrenzen deutlich erkennbar. Kernholz braun, rot (hell bis dunkel rotbraun); ohne Farbstreifen. Splintholz farblich deutlich vom Kernholz abgesetzt. Geruch des Holzes ausgeprägt (aromatisch). Holz leicht und weich, oder von mittlerem Gewicht (0.43–0.51 g/cm3). Wechseldrehwuchs nicht vorhanden (kann jedoch gelegentlich vorkommen, ist aber nicht charakteristisch für die Holzart.).

Laubholz oder Nadelholz. Gefäße (Poren) vorhanden (= Laubholz).

Gefäße (Poren). Holz ringporig, oder halbringporig (je nach Wuchsbedingungen fällt die ring- bzw. halbringporige Porenverteilung deutlich oder weniger deutlich aus); Frühholzporenring einreihig (gelegentlich auch mit kurzen zweireihigen Abschnitten). Gefäße (Poren) gruppiert; Porengruppen meist in kurzen (2–3 Zellen) radialen Reihen. Gefäße (Poren) mittel bis groß (75–240–340 µm); wenige (3–8). Thyllen nicht vorhanden. Andere Inhalte in Kernholzgefäßen) vorhanden (dunkel rotbraun), oder nicht vorhanden (für den Fall, dass Splintholz und Kernholz nicht klar erkannt werden).

Axialparenchym (Speichergewebe). Axialparenchym vorhanden; gebändert und nicht gebändert. Parenchymbänder ausschließlich marginal (oder scheinbar marginal); schmal bis breit. Die marginalen Parenchymbänder begleiten den Frühholzporenring und schließen gelegentlich auch die Poren mit ein. Andere makroskopisch sichtbare Formen von Axialparenchym: diffus-zoniert und vasizentrisch.

Holzstrahlen (Markstrahlen). Holzstrahlen schmal. Große Holzstrahlen überwiegend unter 1mm hoch.

Harzkanäle. Normale Harzkanäle nicht vorhanden (traumatische Harzkanäle in tangentialen Reihen kommen gelegentlich vor).

Physikalische und chemische Tests. Kernholz nicht fluoreszierend. Wässriger Extrakt nicht fluoreszierend; Farbe des wässrigen Extraktes farblos bis bräunlich. Alkoholextrakt fluoreszierend (schwach orange); Farbe des Alkoholextraktes farblos bis braun. Splitter verbrennt unter Formveränderung zu Asche; Farbe der Asche weiß bis grau.

Weitere Informationen. Accepted 2001 in Appendix III following a request of Peru. No official proposal required. siehe auch: Informationsdienst Holz Merkblatt Nr. 38. • ced.jpg. Cedrela odorata (Cedro). Querschnitt ca. 10x. Oberfläche, natürliche Größe. • ced-mah.jpg. Cedrela odorata (Cedro). Swietenia spp. (Echtes Mahagoni, True Mahogany). Cedrela und Swietenia sind ähnlich in Farbe und Gewicht. Cedrela ist halbringporig mit z.T. großen Gefäßen (markiert) und riecht aromatisch. Swietenia ist zerstreutporig mit mittelgroßen (markiert) Gefäßen und geruchlos. • ced-tea.jpg. Cedrela odorata (Cedro). Tectona grandis (Teak). Cedrela odorata und Tectona grandis haben eine ähnliche makroskopische Struktur (Querschnitt). Cedrela odorata unterscheidet sich jedoch von Tectona grandis in Farbe, Gewicht und Geruch deutlich. • ced-too.jpg. Cedrela odorata (Cedro). Toona spp. (Suren, Toon). Die Hölzer von Cedrela odorata und Toona sind in Farbe, Struktur und Geruch weitgehend deckungsgleich und makroskopisch nicht zu unterscheiden. Nur eine gesicherte Herkunftsangabe kann hier weiterhelfen.


Die Interaktive Identifikation erlaubt Zugang zu Merkmalsliste, Bildern, kompletten und Kurzbeschreibungen, diagnostischen Beschreibungen, Unterschieden und Ähnlichkeiten zwischen Taxa, Listen von Taxa mit bestimmten Attributen, Zusammenfassungen von Attributen innerhalb von Taxongruppen, geographische Verbreitung.

Zitieren Sie diese Veröffentlichung als: ‘Richter, H.G., Gembruch, K., and Koch, G. 2014 onwards. CITESwoodID: descriptions, illustrations, identification, and information retrieval. In English, French, German, and Spanish. Version: 16th May 2014. delta-intkey.com’.

Inhalt